An- und Verkauf gebrauchter Trainingsgeräte aus dem Bereich der PhysiotherapieService & Beratung unter: 02551 / 996399 | E-Mail: info@physiobuy.de

Schlingentisch/Traktion

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU Sandsäckchen 4,0 kg NEU Sandsäckchen 4,0 kg
21,30 € *
Bein- und Armmanschette für Traktion Bein- und Armmanschette für Traktion
11,90 € *
NEU Beckentraktionsschlinge blau NEU Beckentraktionsschlinge blau
43,91 € *
NEU Flaschenzug mit Karabinerhaken NEU Flaschenzug mit Karabinerhaken
29,63 € *
NEU Aufpreis Extensionsgalgen für ARUBA 3-teilige Liegen (nicht nachrüstbar) NEU Aufpreis Extensionsgalgen für ARUBA...
189,21 € *
NEU Sandsäckchen 2,0 kg NEU Sandsäckchen 2,0 kg
15,35 € *
NEU Schlingengerät Stativ mit Rollen NEU Schlingengerät Stativ mit Rollen
592,62 € *
Redcord Trainer TherapiMaster-WORKSTATION Redcord Trainer TherapiMaster-WORKSTATION
950,00 € *
Schupp Deckenschlingentisch mit Gehbarren!! Schupp Deckenschlingentisch mit Gehbarren!!
890,00 € * 1.290,00 € *
NEU Deckenschlingentisch 190 x 70 cm NEU Deckenschlingentisch 190 x 70 cm
571,20 € *
1 von 3

Schlingentisch/Traktion

Die Schlingentherapie ist eine Behandlungsmethode der Physiotherapie mit der Nutzung von Gleichgewichtsinn und Körpergewicht. Dabei wird der Körper oder Teile davon an Seile mit Schlaufen gehängt, um dadurch tiefliegende Muskelgruppen zu trainieren.
Die Schlingentherapie wurde in den 1980er Jahren entwickelt. So können aktive Übungen mit einem Schlingentrainer durchgeführt werden, während der Schlingentisch passive Stimulationen ermöglicht.
Zu der Besonderheit der Schlingentherapie gehört, dass sie ganze Muskelgruppen trainieren kann und auch die kurzen und gelenknahen Muskelfasern erreicht. So wird mit Hilfe des eigenen Körpergewichts etwa im Bereich der Rehabilitation gearbeitet.
Die Schlingentherapie kann in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen. Bekannt ist sie vor allem in der Physiotherapie. Dort kommt sie häufig bei der Rehabilitation vor.
Je nach Patientenzustand und Therapieziel, kann die Schlingentherapie auch in Form eines anspruchsvolleren Schlingentraining vorkommen. Hierbei werden Schlingentrainer bei Bedarf unter eigenem Kraftaufwand und Körperstabilisierung vom Patienten verwendet.

Hier noch einige Infos über Fragen, die mir als Praxisabnehmer doch immer wieder gestellt werden:

-Deckenhöhe 2,50m - ist zwingend erforderlich, dort gibt es in der Regel keinen Spielraum (Mindestdeckenhöhe für gewerblichen Betrieb)

-Extension - hier ist ein Gerät gefordert! Nicht die Extension durch eine manuelle Traktion z.B. mit Gurt. In der Regel ist das ein Schlingentisch.

Diese gibt es in folgenden Ausführungen:

1) Ein Deckenschlingentisch ist aber nicht überall möglich da eine feste Betondecke Voraussetzung ist.

2) Ein Wandschlingentisch (ebenfalls Voraussetzung Beton oder Steinwand) ist meist eine gute Alternative zur Decke, da man häufig zumindest eine feste Wand hat.

3) Ein Standschlingentisch-dieser braucht aber viel Platz. 


Weitere Möglichkeiten sind: Perlsches Gerät, elektrisches Traktionsgerät, TherapiMaster (Redcord Trainer) oder eine Extensionsliege. Diese Alternativen sollten aber bitte immer vorher mit dem Praxisabnehmer abgeklärt werden, denn die Ansichten sind hier teilweise sehr unterschiedlich.

Achtung: Eine einfache Glishornschlinge an der Sprossenwand reicht in der Regel nicht, da ja Traktion HWS und LWS gefordert wird.

Die Schlingentherapie ist eine Behandlungsmethode der Physiotherapie mit der Nutzung von Gleichgewichtsinn und Körpergewicht. Dabei wird der Körper oder Teile davon an... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schlingentisch/Traktion

Die Schlingentherapie ist eine Behandlungsmethode der Physiotherapie mit der Nutzung von Gleichgewichtsinn und Körpergewicht. Dabei wird der Körper oder Teile davon an Seile mit Schlaufen gehängt, um dadurch tiefliegende Muskelgruppen zu trainieren.
Die Schlingentherapie wurde in den 1980er Jahren entwickelt. So können aktive Übungen mit einem Schlingentrainer durchgeführt werden, während der Schlingentisch passive Stimulationen ermöglicht.
Zu der Besonderheit der Schlingentherapie gehört, dass sie ganze Muskelgruppen trainieren kann und auch die kurzen und gelenknahen Muskelfasern erreicht. So wird mit Hilfe des eigenen Körpergewichts etwa im Bereich der Rehabilitation gearbeitet.
Die Schlingentherapie kann in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen. Bekannt ist sie vor allem in der Physiotherapie. Dort kommt sie häufig bei der Rehabilitation vor.
Je nach Patientenzustand und Therapieziel, kann die Schlingentherapie auch in Form eines anspruchsvolleren Schlingentraining vorkommen. Hierbei werden Schlingentrainer bei Bedarf unter eigenem Kraftaufwand und Körperstabilisierung vom Patienten verwendet.

Hier noch einige Infos über Fragen, die mir als Praxisabnehmer doch immer wieder gestellt werden:

-Deckenhöhe 2,50m - ist zwingend erforderlich, dort gibt es in der Regel keinen Spielraum (Mindestdeckenhöhe für gewerblichen Betrieb)

-Extension - hier ist ein Gerät gefordert! Nicht die Extension durch eine manuelle Traktion z.B. mit Gurt. In der Regel ist das ein Schlingentisch.

Diese gibt es in folgenden Ausführungen:

1) Ein Deckenschlingentisch ist aber nicht überall möglich da eine feste Betondecke Voraussetzung ist.

2) Ein Wandschlingentisch (ebenfalls Voraussetzung Beton oder Steinwand) ist meist eine gute Alternative zur Decke, da man häufig zumindest eine feste Wand hat.

3) Ein Standschlingentisch-dieser braucht aber viel Platz. 


Weitere Möglichkeiten sind: Perlsches Gerät, elektrisches Traktionsgerät, TherapiMaster (Redcord Trainer) oder eine Extensionsliege. Diese Alternativen sollten aber bitte immer vorher mit dem Praxisabnehmer abgeklärt werden, denn die Ansichten sind hier teilweise sehr unterschiedlich.

Achtung: Eine einfache Glishornschlinge an der Sprossenwand reicht in der Regel nicht, da ja Traktion HWS und LWS gefordert wird.

Zuletzt angesehen